Überspringen zu Hauptinhalt
  1. OKTOBER 2019.

Argo Gold erwarb im Frühling 2018 neun Schürfrechteinheiten für insgesamt 1,7 Quadratkilometer in der Nähe von Angela Lake am nördlichen Ende des Birch Uchi-Grünsteingürtels in der Red Lake Mining Division. Stark lokalisiertes Gold in den basalen Geschiebemergeln wurde in den 1970ern in einem Bereich mit sehr wenigen Aufschlüssen gefunden. Eine weitere Exploration in den 1980ern führte zur Entdeckung von Felsbrocken mit sichtbarem Gold mit bis zu 0,5 cm Durchmesser in einer Schnittfläche, die innerhalb der Quarzäderchen in einem metasedimentären Muttergestein liegen. Erste Bohrungen in den 1980ern fanden 0,3 Meter mit 3,7 g/t und bestätigten, dass das metasedimentäre Muttergestein, das bei den Bohrungen gefunden wurde, identisch zu den Felsbrocken war, in denen die hochgradige Mineralisierung gefunden wurde. Argo Gold hält weiterführende Explorationsaktivitäten am Angela Lake-Goldprojekt für gerechtfertigt, für eine bessere Definition der Struktur, Geologie und Mineralisierung. Erste Arbeiten vor Ort sind für die anstehende Explorationssaison geplant.

An den Anfang scrollen